Ernährung und Krebs

Wissenschaftlich gesicherte Informationen, Tipps und Rezepte rund um das Thema Ernährung und Krebs.

Was tun bei Appetitlosigkeit, Gewichtsverlust und Mangelernährung?

AppetitlosAuf meinem Facebook-Account „Ernährung und Krebs“ hatte ich es ja bereits angekündigt: in den kommenden Beiträgen möchte ich mich mit Tipps bei Therapie-Nebenwirkungen beschäftigen. Den Anfang macht das Thema „Appetitlosigkeit, Gewichtsverlust und Mangelernährung“. Warum gleich drei Nebenwirkungen auf einmal? Ganz einfach – für mich hängen diese Beschwerden zusammen, denn das Eine führt meist zum Anderen. Wer keinen Appetit hat, verliert schnell Gewicht und kann in eine Mangelsituation abrutschen.

Weiterlesen

Ingwer

Leckerer Ingwertee

IngwerIngwer ist bekannt für seine heilsame Wirkung. Gerade bei Erkältung, Übelkeit und Appetitlosigkeit wird er oftmals gerne eingesetzt. Dabei kann die Wurzel einfach in das Essen gegeben werden oder zu einem leckeren Getränk verarbeitet werden.

Weiterlesen

Studien

Eine Studie? Wäre das was für mich?

StudienHier, auf meinem Blog, möchte ich Informationen bieten, die evidenzbasiert, also wissenschaftlich untersucht sind. Dies passiert im Rahmen klinischer Studien. Studien sind also sehr wichtig, wenn es darum geht den Einfluss von Nahrungsmitteln, bestimmten Lebensweisen oder auch Medikamenten und Behandlungsmethoden auf unseren Gesundheitszustand genauer zu untersuchen. Daher möchte ich Euch heute ein paar Informationen rund um klinische Studien und deren Ablauf bieten. Vielleicht wurde ja dem Einen oder Anderen unter Euch bereits eine Studienteilnahme angeboten oder Ihr überlegt, ob eine Teilnahme für Euch sinnvoll sein kann. 

Weiterlesen

Ballaststoffreiche Ernährung im Teenageralter könnte Brustkrebsrisiko senken


Wer in der Pubertät oder im jungen Erwachsenenalter viele Ballaststoffe aus Obst, Gemüse und anderen Lebensmitteln zu sich nimmt, könnte so ein späteres Brustkrebsrisiko verringern. Zu diesem Ergebnis kommt eine neue Studie im Rahmen der Nurses Health Study II, die nun in der amerikanischen Zeitschrift Pediatrics veröffentlicht wurde.

Weiterlesen

Kaffeebohnen

Kaffee senkt Leberkrebsrisiko

KaffeeWie zahlreiche Studien zeigen, haben Menschen, die viel Kaffee trinken, im Vergleich zu Personen, die nur wenig von dem leckeren Gebräu konsumieren, ein vermindertes Leberkrebsrisiko. Die Ursachen für diesen Zusammenhang sind jedoch noch nicht geklärt. Ein internationales Forscherteam vom Deutschen Institut für Ernährungsforschung (DIfE) hat nun erste Hinweise auf entzündungshemmende und zellschützende Mechanismen im Kaffee entdeckt, die die krebshemmende Wirkung erklären könnten. Die Forscher publizierten ihre Ergebnisse in der Fachzeitschrift American Journal of Clinical Nutrition**.

Weiterlesen

IKCC_Logo_RZ_4c

Immunonkologie bei Nierenkrebs verstehen

Da ich an der Erstellung der Website beteiligt war, möchte ich Euch heute eine neue Informationsquelle zum Thema Immunonkologie ans Herz legen – also, klickt mal rein 😉

Die International Kidney Cancer Coalition (IKCC) – in Deutschland vertreten durch Das Lebenshaus Nierenkrebs e.V. – hat den Launch einer neuen Internetseite bekannt gegeben: “10-for-IO” – Ten for immuno-oncology (englisch für „10 Fragen rund um Immunonkologie“). Diese neue Website steht nun auch auf Deutsch zur Verfügung und bietet umfassende Informationen zur Immunonkologie (IO), insbesondere bei Nierenkrebs. Immunonkologie ist ein innovativer Therapieansatz, der derzeit bei verschiedenen Krebsarten einschließlich des metastasierten Nierenzellkarzinoms getestet wird. Sowohl bei Ärzten als auch bei Nierenkrebspatienten sind die Erwartungen an die Immunonkologie hoch. Ziel der neuen Website www.10forIO.info ist es daher, die vielen Fragen der Patienten weltweit zu beantworten. Gleichzeitig wird auf mögliche Fehlinformationen und überzogene Erwartungen, die im Rahmen der Medienberichterstattung oder in Online-Foren geweckt wurden, eingegangen.

Weiterlesen

walnuts

Walnüsse gegen Krebs?

Walnuesse

Mit Walnüssen gegen Krebs?

Der Herbst ist da und mit ihm die Zeit der Nüsse. Viele halten sich jedoch beim Verzehr, vor allem von Walnüssen zurück, denn sie sollen ja extrem fettreich und daher nicht gut für die Figur sein, oder?? Neueste Forschungsergebnisse weisen nun darauf hin, dass gerade die Walnuss vor Krebserkrankungen schützen könnte.

Weiterlesen

Off topic: Liebster Award – 11 Fragen an neue Blogger

LiebsterAward_3lilapplesNicht wundern –  in meinem heutigen Beitrag geht es nicht um das Thema Ernährung und Krebs, sondern um 11 Fragen rund um das Bloggen. Wieso das? Ganz einfach: meine liebe Blogger-Kollegin Dajana Hoffmann, Social Media und Marketing hat mich für den „Liebster Award“ nominiert. Vielen Dank dafür!

Der „Liebster Award“ ist eine Art Kettenbrief im virtuellen World Wide Web und dient dazu, neue Blogs bekannter zu machen. Na dann wollen wir mal hoffen, dass das auch wirklich funktioniert. 😉  Wer nominiert wird hat 11 Fragen zum Thema Bloggen zu beantworten. Gleichzeitig müssen 3-11 andere Blogger nominiert werden, die dann wiederum meine eigens kreierten Fragen beantworten müssen. Durch die Verknüpfung der einzelnen Beiträge und Blogs, wird die Leserzahl und so natürlich auch die Reichweite erhöht – zumindest theoretisch.

Weiterlesen

vegetables-752156_1280/pixabay

Gut für die Gesundheit: Sekundäre Pflanzenstoffe

Farbenfrohe Vielfalt mit Potenzial

Obst und Gemüse

Stefanie Salzer-Deckert /pixelio.de

Schon Kinder wissen, dass Gemüse und Obst wichtige Inhaltsstoffe enthalten, die die Gesundheit auf vielfältige Weise verbessern. Neben Vitaminen, Mineralstoffen und Ballaststoffen liefern sie auch sekundäre Pflanzenstoffe. Aber nicht nur in Gemüse und Obst – und hierzu zählen auch Hülsenfrüchte sowie Nüsse – sondern auch in Samen, Vollkornprodukten und Kartoffeln stecken die Substanzen, die zahlreiche Stoffwechselvorgänge positiv beeinflussen.

Eine hohe Zufuhr von sekundären Pflanzenstoffen, über pflanzliche Lebensmittel, geht mit einem verringerten Risiko für Herz-Kreislauf-Krankheiten sowie weiterer Erkrankungen einher. Immer mehr Ergebnisse aus epidemiologischen Studien belegen, dass diese Substanzen auch das Risiko für verschiedene Krebsarten senken.

Weiterlesen

Broccolli doesn't grow on trees, you know

Brokkoli zur Prävention von Kopf-Hals-Tumoren

Mit Brokkoli gegen Krebs

Mit Brokkolisprossen gegen Krebs

Dass Brokkoli sehr gesund ist, wissen wir schon lange, nun wird das grüne Gemüse auf seine Wirksamkeit gegen Kopf-Hals-Tumoren untersucht.
Bereits erste klinische Versuche eines Forscherteams der University of Pittsburgh zeigten positive Ergebnisse: Das eingesetzte Extrakt aus Brokkolisprossen konnte ein Auftreten von Tumoren im Mundraum von Mäusen verhindern. Diese vielversprechenden Ergebnisse werden nun in einer klinischen Studie am Menschen weiter untersucht.  

Weiterlesen

Page 1 of 2

Powered by WordPress & Theme by Anders Norén

Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Bloggerei.de