Heute möchte ich Euch eine tolle Aktion des NCT-Heidelberg vorstellen. Hat zwar nichts mit Ernährung zu tun, ist aber trotzdem eine gute Sache…

Daniel Hope und l’arte del mondo spielen Vivaldis „Die vier Jahreszeiten“. Copyright Thomas Entzeroth

1.220 Takte gegen Krebs: Am 23.11.2018 lädt das Nationale Centrum für Tumorerkrankungen (NCT) Heidelberg zum vierten Benefizkonzert in die Stadthalle Heidelberg ein. Jeder Besucher ist Teil der Musik, denn statt Tickets werden Takte verkauft. Nur die verkauften Takte werden gespielt. Zu Gast ist Star-Violinist Daniel Hope mit dem Orchester l’arte del mondo. Die Zuschauer erwartet ein Programm aus Antonio Vivaldis wohl bekanntestem Werk „Die vier Jahreszeiten“ und der Interpretation Vivaldi Recomposed „The Four Seasons“ von Max Richter. Der Erlös aus dem Takteverkauf kommt innovativen Krebsforschungsprojekten am NCT Heidelberg zugute.

Das NCT Heidelberg ist eine gemeinsame Einrichtung des Deutschen Krebsforschungszentrums (DKFZ), des Universitätsklinikums Heidelberg (UKHD) und der Deutschen Krebshilfe.

Zum vierten Mal veranstaltet das NCT Heidelberg das Benefizkonzert „Takte gegen Krebs“. Wer den Ausnahme-Geiger Daniel Hope live erleben und gleichzeitig einen Beitrag für die Krebsforschung leisten möchte, kann ab sofort Tickets in Form von Takten online unter www.nct-takte.de erwerben. Jeder Takt bringt das Musikstück näher zur Vollendung, denn nur wenn alle Takte verkauft werden, können die Werke vollständig erklingen. Der Takt ist ein hörbares Symbol für das Leben. Der mögliche Abbruch der Musik, für den Fall, dass nicht alle Takte verkauft wurden, symbolisiert den Einschnitt einer Krebsdiagnose in den Alltag.

„Mit dem ungewöhnlichen Konzertformat möchten wir einen starken Akzent im Kampf gegen Krebs setzen. Jeder Besucher trägt durch den Kauf von Takten zum Gelingen des Benefizkonzerts bei und sorgt dafür, dass die Musiker weiterspielen können. Gleichzeitig erlauben uns die Spendeneinnahmen aus dem Konzert Krebsforschungsprojekte am NCT zu fördern“, sagt Stefan Fröhling, kommissarischer Geschäftsführender Direktor des NCT Heidelberg.

Auch in diesem Jahr dürfen sich die Besucher auf eine prominente Besetzung freuen: Daniel Hope ist einer der gefragtesten Geiger unserer Zeit. Der britische Violinist mit südafrikanischen Wurzeln ist auf allen großen Bühnen und Musikfestivals der Welt zu Hause, lebt inzwischen in Berlin und ist musikalischer Direktor des Züricher Kammerorchesters. Das Orchester l’arte del mondo unter der Leitung von Werner Ehrhardt ist bekannt für seine innovativen Projekte und Kooperationen.

Am 23. November, unter Schirmherrschaft von Theresia Bauer, Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kunst des Landes Baden-Württemberg und Heidelbergs Oberbürgermeister Eckart Würzner, präsentieren Solist und Orchester im ersten Teil Vivaldis berühmtes Werk „Die vier Jahreszeiten“. Im zweiten Teil dürfen die Zuschauer gespannt sein, ob alle 1.220 Takte von Max Richters Vivaldi Recomposed „The Four Seasons“ gespielt werden.

Die Deutsche-Grammophon-Veröffentlichung von Max Richters musikalischer Neubetrachtung der „Vier Jahreszeiten“ mit Daniel Hope hatte in 22 Ländern Platz 1 der Klassik-Charts inne und gehört damit zu den meistverkauften CDs eines klassischen Künstlers. Zusammen mit l’arte del mondo eroberte der Violinist mit diesem Werk zuletzt sämtliche Weltbühnen.

Faktenübersicht

Wann: 23. November 2018
Wo: Stadthalle Heidelberg
Programm: Antonio Vivaldi: Die Vier Jahreszeiten, Vivaldi Recomposed by Max Richter: The Four Seasons
Orchester: l’arte del mondo unter Leitung von Werner Ehrhardt
Solist: Daniel Hope
Ticketbestellung: www.nct-takte.de
Preis: 35 Euro
Schirmherrschaft: Theresia Bauer und Eckart Würzner
Kontakt: Jörg Fleckenstein, Tel.: 06221 56-5755, joerg.fleckenstein@nct-heidelberg.de

Quelle:
Pressemitteilung des NCT