StudienHier, auf meinem Blog, möchte ich Informationen bieten, die evidenzbasiert, also wissenschaftlich untersucht sind. Dies passiert im Rahmen klinischer Studien. Studien sind also sehr wichtig, wenn es darum geht den Einfluss von Nahrungsmitteln, bestimmten Lebensweisen oder auch Medikamenten und Behandlungsmethoden auf unseren Gesundheitszustand genauer zu untersuchen. Daher möchte ich Euch heute ein paar Informationen rund um klinische Studien und deren Ablauf bieten. Vielleicht wurde ja dem Einen oder Anderen unter Euch bereits eine Studienteilnahme angeboten oder Ihr überlegt, ob eine Teilnahme für Euch sinnvoll sein kann. 

Versuchskaninchen der Pharma-Industrie?

Die erste Frage bezüglich Studien, die sich jeder von uns wohl schon einmal gestellt hat, ist meist: Mache ich mich damit nicht zum Versuchskaninchen der Pharma-Industrie? Hier möchte ich ganz klar mit einem „Nein“ antworten. Logisch, dass die forschenden Unternehmen finanzielle Ziele verfolgen, aber ohne Studien wären alle heute zugelassenen Medikamente nicht verfügbar. In Deutschland gibt es außerdem sehr strenge Auflagen wenn es um den Aufbau klinischer Studien geht. Das Wohl und die „körperliche Unversehrtheit“ der Studien-Teilnehmer steht dabei unter besonderem Schutz.

Warum nehmen Patienten und Betroffene überhaupt an klinischen Studien teil?

Zweite Frage, die sich oftmals stellt, ist die nach dem „Warum“. Warum sollte ich an einer Studie teilnehmen? Dafür gibt es im wesentlichen zwei Gründe:

  1. Unterstützung der Wissenschaft: Teilnehmer klinischer Studien geben häufig an, damit den medizinischen Fortschritt unterstützen zu wollen. Wie bereits erwähnt: Ohne Studien gäbe es auch keine neuen Medikamente. Die Studienteilnehmer vertrauen dabei auf eine sichere Durchführung.
  2. Betroffene: Einige Patienten, erhoffen sich durch ihre Teilnahme an einer klinischen Studie den Zugang zu neuen Therapien und Behandlungsmethoden, die ansonsten noch nicht zugänglich wären. Oftmals hat die bisherige Behandlung keine oder nicht die gewünschte Wirkung gezeigt oder es sind keine weiteren Therapieoptionen mehr vorhanden.

Wie laufen Studien genau ab?

Neue Medikamente oder Behandlungsmethoden müssen ausgiebig untersucht werden. Sie durchlaufen dabei sowohl die präklinische Forschung als auch mehrere „Phasen“ klinischer Studien.

  • Phase 1: Dies sind die ersten Untersuchungen am Menschen. Hier wird das neue Medikament oder die neue Behandlungsmethode an wenigen Personen getestet. Dabei steht meist die Sicherheit im Vordergrund.
  • Phase 2: War Phase 1 erfolgreich, wird die Studie auf mehrere Personen ausgeweitet. Hier wird in der Regel die beste Dosierung festgelegt.
  • Phase 3: Phase 3-Studien laufen meist an vielzähligen Kliniken in verschiedenen Ländern. Es geht darum zu klären, ob das neue Medikament oder die neue Behandlungsmethode besser ist als die bisherige Standardbehandlung. Wir die Phase 3 erfolgreich durchlaufen, kommt es zur Zulassung.
  • Phase 4: Auch nach erfolgter Zulassung werden weiterhin Daten gesammelt. Es kommt immer mal wieder vor, dass Medikamente durch die Einnahme außerhalb von Studien, also quasi in der „realen“ Welt, eine andere Wirkung aufweisen.

Wie kann ich eine passende klinische Studie finden?

Eine passende Studie zu finden ist meist nicht ganz einfach. Auch Ärzte wissen oftmals nicht genau, welche Studien gerade laufen und wo diese angeboten werden. Und wer hat schon Lust, stundenlang im Netz diverse Internetseiten von Studien-Zentren zu durchforsten oder auf englischsprachigen Seiten zu suchen. Zusätzlich sind Studien-Beschreibungen meist in medizinischer Fachsprache verfasst und nicht gerade leicht verständlich.

Seit einiger Zeit gibt es jedoch eine gute deutsche Seite für die Studiensuche: Auf Viomedo (www.viomedo.de) findet sich eine umfassende Datenbank mit klinischen Studien, die laufend aktualisiert wird. Dies in Patienten-freundlicher Sprache. In der Datenbank können Studien nach Krankheitsbild und Postleitzahl einfach gefiltert werden, so dass es relativ einfach ist, eine passende klinische Studie zu finden. Die jeweiligen Kontaktdaten werden dabei auch gleich zur Verfügung gestellt.

So, ich hoffe, der Beitrag war interessant für Euch. Ich würde mich freuen, zu hören, ob schon jemand von Euch an einer Studie teilgenommen hat und wie die Erfahrungen waren. Danke!

Quellen: